Lichtdruck

Fotomechanisches Flachdruckverfahren zur Wiedergabe von Halbtönen ohne Raster. Der Lichtdruck wird bei der Reproduktion von Zeichnungen und Gemälden angewendet, da in keinem anderen Druckverfahren eine so originalnahe Wiedergabe möglich ist. Der Lichtdruck ist nur für geringe Auflagen geeignet.
Für die Druckformherstellung wird eine etwa 10 mm dicke, matt geätzte Spiegelglasplatte  mit einer lichtempfindlichen Emulsion (Chromatgelatine) beschichtet. Danach wird die Platte unter einem Negativ belichtet. Die Lichtmenge beim Belichten entscheidet dabei über die Härtung (wenig Licht = geringere Härtung).
Im Wasser quellen die einzelnen Teile der Schicht verschieden stark auf, wobei sie in gleichem Maß die fette Druckfarbe wiederum verschieden stark abstoßen. So kann auch der Kontrast des Lichtdrucks durch Befeuchtung gesteuert werden (stärkere Befeuchtung verringert, schwächere Befeuchtung steigert den Kontrast).

 
Patrick Fauck, Falscher Hase
Lieferzeit: ca. 3-4 Tage ca. 3-4 Tage
(Ausland abweichend)
Lagerbestand: 3 Stück
200,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Patrick Fauck, Vollbluttrojaner
Lieferzeit: ca. 3-4 Tage ca. 3-4 Tage
(Ausland abweichend)
Lagerbestand: 4 Stück
180,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Patrick Fauck, a priori
Lieferzeit: ca. 3-4 Tage ca. 3-4 Tage
(Ausland abweichend)
Lagerbestand: 3 Stück
150,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 1 bis 3 (von insgesamt 3 Artikeln)